VDE Frühstück um 10:00 Uhr im LogistikCampus, Joseph-v.-Fraunhofer-Str. 2-4, 44227 Dortmund
- Brötchen, Wurst und Käse
- Kaffee, Tee, Wasser und Säfte
- Informationen zu Exkursionen, Fachvorträgen und weiteren Veranstaltungen der VDE Hochschulgruppe Dortmund

Wir freuen uns euch eine neue und interessante Exkursion anbieten zu können. In Kooperation mit den „Routen der Innovation“ der klimametropole Ruhr 2022 werden wir die Möglichkeit haben, den Siemens Standort Mühlheim (Generatorfertigung) zu besichtigen. Im Anschluss an die Siemens Werksführung geht es weiter zum Kraftwerk Lausward in Düsseldorf. Dieses Kraftwerk befindet sich in Bau und wird nach seiner Fertigstellung den weltbesten Wirkungsgrad für ein Kohle/Gas besitzen.

Das wichtigste in Kürze:

-        Mittwoch, 04. November, Beginn 8:15 Uhr s.t. am IBZ der TU Dortmund, Ende ca. 18 Uhr

-        Verbindliche Anmeldung bis zum 16. Oktober mit einem TU- oder FH-Mailaccount an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

-       Die Anmeldung wird gültig nach Entrichtung eines Teilnahmepfands in Höhe von 10,00 € nach vorheriger Absprache bei

  • Dominik Hilbrich (tu Dortmund, Raum BCI-G2 2.16)

-       Eine Abmeldung nach dem 23. Oktober ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich!

-       Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. First come first serve. Meldet Euch schnell an!

Bildnachweis:

-       Wikimedia (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Siemens-logo.svg)

-       Lausward Broschüre (http://www.siemens.com/press/pool/de/feature/2014/corporate/2014-02-lausward/lausward-broschuere.pdf)

  


Sehr geehrte Absolventen,
sehr geehrte Berufseinsteiger,

um ein Netzwerk der Berufseinsteiger im VDE Bezirk Rhein-Ruhr aufzubauen bieten die Young-Professionals (YPros) regelmäßig die so genannten Kaminabende an.

An erster Stelle dienen die Kaminabende dem Aufbau eines Netzwerks aus Kollegen*innen sowie Fachleuten in Deiner Region. Hier wollen die VDE YPros allen die Möglichkeit bieten, Kollegen*innen anderer Firmen und anderer Fachbereiche der Elektrotechnik kennenzulernen.

Zusätzlich soll in Zukunft jeder Abend unter einem Thema aus dem Bereich der sozialen Kompetenz oder der Elektrotechnik stehen. Ein in den jeweiligen Themen erfahrener Coach berichtet dabei von seinen/ihren Erfahrungen und lädt zur Diskussion ein.

Am Donnerstag 06.08.2015 um 18:00 Uhr findet im Eigelstein in Essen der nächste Kaminabend statt.

Zur besseren Planung des Abends wäre es nett, wenn Du bei Interesse Bescheid gibst, dass Du teilnehmen möchtest:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Patrick Wittenberg

 

Christian Lieber         

 

 

 

 

YPro Kaminabende 2015 


06.08.2015
          18:00

Kaminabend Essen


EigelStein Rüttenscheid
Rüttenscheider Straße 199
45131 Essen

 11.11.2015
          18:00

Kaminabend Bochum

Le Clochard
Buscheyplatz 2
44801 Bochum

 

 

 

 

 

 

Elektrizität kommt aus der Steckdose, ganz selbstverständlich. Doch welche Technik steckt dahinter? Während unserer Exkursion am 10. August wollen wir einen genauen Blick darauf werfen. Auf der Baustelle des Kraftwerks Datteln 4 und beim Supraleiter- Projekt „AmpaCity“ lernen wir innovative Technik kennen.

Das e.on-Kraftwerk Datteln 4 wird nach seiner Fertigstellung eines der modernste Steinkohle- kraftwerke sein. Die geplante elektrische Leistung von 1.100 MW kann bei einem Wirkungsgrad von 45 % äußerst effizient erzeugt werden. Das Kraftwerk wird den weltweit leistungsfähigsten Bahnstrom-umrichter speisen, der mit seinen 413 MW rund ein Viertel des deutschen Bahnstrombedarfs decken kann.

Nicht weniger innovativ ist das „AmpaCity“-Projekt des Energiekonzerns RWE. In der Essener Innenstadt stellt das weltweit längste Kabel in Hochtemperatur-Supraleiter-Technik (HTSL) eine Verbindung zwischen zwei Umspannanlagen her. Trotz sehr dünner Leiterschichten kann etwa die fünffache Übertragungsleistung einer konventionellen Kabelstrecke erreicht werden. Vor Ort können wir uns hautnah einen Eindruck von den umfassenden technischen Anlagen und deren Einbindung in das bereits bestehende Netz machen.

Während der Exkursion findet ein Bustransfer zwischen den Besichtigungsstätten statt. Aus diesem Grund wird ein Eigenkostenanteil in Höhe von 5,00 € erhoben. Da eine Teilnehmerliste vorab verbindlich an den Kraftwerksbetreiber gemeldet werden muss, ist eine Abmeldung nach Anmeldeschluss nicht möglich!

 

Die Details in Kürze:

  • 10. August, Beginn 08:50 Uhr s.t. unter der Mensabrücke, Ende ca. 15:30 Uhr

  • Verbindliche Anmeldung bis zum 31. Juli mit einem TU- oder FH-Mailaccount an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Die Anmeldung wird gültig nach Entrichtung des Eigenkostenanteils in Höhe von 5,00 € nach vorheriger Absprache bei

    Chris Kittl (Nach Vereinbarung) oder

    Dominik Hilbrich (tu Dortmund, Raum BCI-G2 2.16)

  • Die Teilnahme ist für Personen mit Herzschrittmacher nicht möglich. Es

    müssen Treppen gestiegen und ggf. Gitterroste betreten werden.

  • Für die Besichtigung des Kraftwerks ist ein gültiges Ausweisdokument erforderlich. Die Namen der Teilnehmer werden im Vorfeld an e.on übermittelt, die Dokumentennummern werden vor Ort erhoben. Eine Abmeldung nach Anmeldeschluss ist nicht möglich!

  • Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. First come first serve. Meldet Euch schnell an!

    Bildnachweis:

  • Website e.on (http://www.eon.com/de/ueber-uns/struktur/asset-finder/datteln-4.html)

  • Website RWE (http://www.rwe.com/web/cms/de/289390/rwe-deutschland- ag/presse/pressemitteilung/?pmid=4011069